Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Business Needs

Derzeit werden im Krankenhausinformatiossystem eine Vielzahl von Dokumenten erzeugt und verwaltet.Daher ist es wichtig, dem Endanwender (z.B. Ärztlicher Dienst) zeitnah über die Existenz neuer Dokumente (z.B. Radiologiebefund) zum Patienten zu informieren.Schon im SAP-Standard (i.s.h.med Basis) ist es möglich, pro Dokument ein Statusnetz zu hinterlegen und danach spezielle Arbeitslisten zu erzeugen.

Mit dieser Entwicklung wird die Workflowunterstützung optimiert, indem es nun möglich ist, benutzerbezogen (SAP-User) neue Dokumente anzuzeigen und den Lesestatus (geöffnet/nicht geöffnet) zu speichern. Außerdem ist ersichtlich, welcher (andere) Benutzer dieses Dokument wann geöffnet (sprich gelesen) hat. Durch Reduzierung des Eingabeaufwands steigert i.s.h.med die Effizienz in der Anwendung für Ärzte undmedizinisches Personal und sorgt somit für mehr Qualität im Krankenhaus.

Der Patient hat Anspruch auf eine effektive und zielgerichtete Therapie und eine Vermeidung unnötiger Risiken. Fundament dieser integrierten IT-Lösung für Krankenhäuser ist das marktführende ERP-System von SAP, das alle administrativen und logistischen Aufgaben abdeckt.

i.s.h.med ist ein System „ohne Grenzen", es ist in sieben Landessprachen verfügbar und setzt Trends für die Zukunft. Dank seines flexiblen Aufbaus hilft das System dem Management eines Krankenhauses, schnell auf veränderte Rahmenbedingungen zu reagieren. Als „Global Player" ist i.s.h.med in 14 Ländern bei über 260 Kunden im Einsatz.

Nach oben

Lösungsangebot

  • Vollständige Integration in den Klinischen Arbeitsplatz
  • Einheitliche Oberfläche
  • Benutzerbezogene Anzeige ungelesener Dokumente
  • Dokument- und statusbezogene Überwachung
  • Geringer Customizingaufwand
  • Flexible Einstellmöglichkeiten
  • Integration in die Sichttypen:
    • Belegungen (z. B. Belegung der Station)
    • Dokumente
    • Zugänge
    • Abgänge

Unser Vorgehen

Die Installation auf dem Kundensystem erfolgt per Transportauftrag. Die notwendigen Anpassungen und das Customizing auf dem Kundesystem erfolgen Remote und die Dokumentation wird elektronisch zur Verfügung gestellt.
Es wird eine detaillierte Dokumentation zur Verfügung gestellt.

Auf Wunsch können Mitarbeiter des Kunden speziell geschult werden, um sie in die Lage zu versetzen, selbstständig Anpassungen im Customizing vorzunehmen.

Nach oben

Kundennutzen

  • Bessere Workflowunterstützung im klinischen Alltag
  • Zeitnahe Erkennung neuer Dokumente
    • Vermeidung ineffizienter Doppelarbeit
  • Flexible Einstellmöglichkeiten
    • Dokumenttypspezifisch (z.B. Radiologiebefund)
    • Dokumentstatusspezifisch (z.B. Überwachung ab Status vorläufig freigegeben)
  • Geringer Customizingaufwand
    • Keine Anpassung der Statusnetze notwendig
  • Geringer Schulungsaufwand

Nach oben

Technische Voraussetzungen

Folgende technische Voraussetzungen müssen gegeben sein:

  • SAP IS-H ab Release 4.72

Preise

  • Im Festpreis enthalten:
    • Lieferung der Software per Transportauftrag
    • Einrichtung und Customizing über Remotezugang (OSS)
    • Dokumentation als PDF-Dokument
  • Nicht im Festpreis enthalten:
    • Mitarbeiterschulung bei Bedarf

Bitte wenden Sie sich für eine Preisinformation an Kerstin Kirschbaum.

Nach oben

Ansprechpartner

Moderator dieses Wikis ist Christian Schwegler. Falls Sie Fragen oder Wünsche bezüglich der Predefined Services haben, senden Sie eine E-Mail an Markus Voß oder Kerstin Kirschbaum..