Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Business Needs

Bis zur 302-Nachrichtenversion 5.0 gab es nur eine Nachrichten-/ Segmentstruktur sowie Dateierstellung für die Datenübermittlung nach § 302.
Mit der Nachrichtenversion 6.0 sind für weitere Leistungsbereiche des § 302 eigene Strukturen sowie separate Dateierstellungen definiert worden. Für jeden Leistungsbereich gibt es ab Version 6.0 einen eigenen SLLA-Nachrichtentyp. Ebenso muss die Gesamtaufstellung jetzt pro Kostenträger und Leistungsbereich erstellt werden.
Beachten Sie bitte auch den verwandten Hinweis 1099454.

Durch den SAP-Standard werden im Rahmen der § 302-Datenübermittlung nur die Verfahren für Heil- und Hilfsmittel unterstützt.

Nach oben

Lösungsangebot

SAP Consulting unterstützt die Verfahren:

G = Nichtärztliche Dialyseleistungen
H = Rehabilitationssport
I = Funktionstraining
J = Sonstige Leistungserbringer
K = Präventions und Gesundheitsförderungsmaßnahmen
L = Ergänzende Rehamaßnahmen
M = Sozialpädiatrische Zentren (SPZ) / Frühförderstellen
N = Soziotherapeutischer Leistungserbringer

Leistungsumfang

  • Erstellung neuer Nachrichtentypen und Sammelgruppenschlüssel G bis N
  • Entwicklung der Füllbausteine für ENF, SUT, TXG, MWG; BEG, ZUV, SKZ;
  • Übernahme der Füllbausteine für UNH, FKT, REC, INV, NAD, IMG in die Segment-Definitionen der neuen Segmente;
  • Modifikation des Gruppierungsschlüssels (Datentyp ISH_GRPKEY);
  • Definition eigener interner Abrechnungsarten;
  • Erzeugung neuer Nachrichtentypen für Sammelgruppenschlüssel

Nach oben

Preise

Den Preis erhalten Sie auf Anfrage.

Nach oben

Ansprechpartner

Moderator dieses Wikis ist Christian Schwegler. Falls Sie Fragen oder Wünsche bezüglich der Predefined Services haben, senden Sie eine E-Mail an Markus Voß oder Kerstin Kirschbaum.