Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Business Needs

Der ambulante Bereich hat in den vergangen Jahren in allen Krankenhäusen an Bedeutung gewonnen. Dieser Trend wird sich zukünftig weiterhin fortsetzen, wobei es zu einer immer stärkeren „Verzahnung" von ambulanter und stationärer Behandlung kommen wird.

Auf Grund der teilweise hohen Patientenströme in den Ambulanzen ( z.B. Notfallambulanz) ist es dringend notwendig, EDV-gebundene Dokumentationsaufgaben schnell und komfortabel zu erledigen. Aus Zeit- und Akzeptanzgründen ist es dringend notwendig, das Prinzip der Einmalerfassung flächendeckend durchzusetzen.
Für den ambulanten Bereich steht mit der SAP-Ambulanz (Ambulatory Care Management, kurz ACM) mit Release 6.00 ein neues Werkzeug zur Verfügung, um diesen Anforderungen noch besser gerecht zu werden.

Der Dokumentationsarbeitsplatz (DWS) bietet eine auf spezielle Arbeitssituationen (z.B. KV-Notfall, BG-Erstbehandlung) bezogene Oberfläche mit den zugehörigen Funktionen. Damit ist es möglich, zeitnah und strukturiert die benötigten Daten zu erfassen und die benötigen Formulare (z.B. Rezept, AU-Bescheinigung) auszustellen.

Nach oben

Lösungsangebot

Für eine vom Kunden festzulegende Pilotambulanz wird der Dokumentationsarbeitsplatz mit SAP-Standardfunktionen initial eingerichtet.

Überblick Ambulanzarbeitsplatz

  • Arbeitsplätze
    • Neuer Arbeitsplatztyp: Dokumentationsarbeitsplatz
    • Ausprägung: Ambulanz
    • stellen eine Umgebung zur Verfügung, um Arbeitssituationen schnell abarbeiten zu können
  • Situation und Situationsvorlagen
    • Gedankliche Klammer um eine Menge von Aufgaben, die zur Behandlung eines Patienten erledigt werden müssen.
    • Die Situation bestimmt auch die verfügbaren Werkzeuge und die verfügbaren Informationen.
  • Aufgaben und Aufgabenvorlagen
    • Dienen als organisatorisches Steuerungsinstrument für den Ablauf des Dokumentationsprozesses.
    • Sie legen fest, was dokumentiert wird und welche Informationen dafür bereitstehen müssen.

Leistungsumfang

  • Die Einrichtung auf dem Kundensystem erfolgt für eine Pilotambulanz an Hand einer mit dem Kunden abgestimmten Checkliste bzgl. SAP-Standardfunktionen.
  • Eine detaillierte Dokumentation steht bereits online (SAP Help Portal) zur Verfügung.
  • Auf Wunsch können Mitarbeiter des Kunden speziell geschult werden, um sie in die Lage zu versetzen, selbstständig Anpassungen im Customizing vorzunehmen.

Nach oben

Kundennutzen

Der zentrale Vorteil für den pflegerischen und ärztlichen Dienst ist das Ermöglichen einer zeitnahen und strukturierten medizinischen Dokumentation. Weiterhin verfügt dieser Service als einziger über eine klare und hochintegrierte Anwendung mit auf die Anforderungen der Praxis optimierter Oberfläche und Funktion.

Nach oben

Technische Voraussetzungen

Folgende technische Voraussetzungen müssen gegeben sein:

  • IS-H ab Release 6.00
  • Modul ACM im Einsatz

Nach oben

Ansprechpartner

Moderator dieses Wikis ist Christian Schwegler. Falls Sie Fragen oder Wünsche bezüglich der Predefined Services haben, senden Sie eine E-Mail an Markus Voß oder Kerstin Kirschbaum.